Gay Travel: Ostseebad Binz hoch im Kurs

Gay Travel zur Ostsee: Das Ostseebad Binz steht bei homosexuellen Paaren auffallend hoch im Kurs.

Nach einem Bericht der Ostsee-Zeitung ist die Insel Rügen ausgesprochen schwulenfreundlich und lesbenfreundlich. Das Blatt führt dafür ein Ranking des Reiseportals Holiday Check an, auf dem Binzer Feriendomizile besonders gut abschneiden.

Dazu passt auch, dass immer mehr homosexuelle Paare in Binz ihre gleichgeschlechtliche Partnerschaft offiziell auf den Weg bringen und das mit Flitterwochen in Binz verbinden. Als Hintergrund: In Deutschland ist die eingetragene Lebenspartnerschaft möglich, aber noch keine Heirat im herkömmlichen Sinn.

Warum ist Binz ein beliebtes Gay Travel Ziel?

Die Ostsee ist natürlich als Urlaubsziel grundsätzlich attraktiv, Rügen bringt als Insel mit einer gewissen Abgeschiedenheit noch einen zusätzlichen Reiz mit. Dazu kommt, dass man aus Szene-Metropolen wie Berlin und Hamburg schnell und einfach Rügen erreicht (mehr zur Anreise).

Eine passende Unterkunft für schwule oder lesbische Paare soll natürlich nicht nur „gayfriendly“ sein, sondern auch eine gewisse Privatsphäre mitbringen und vor allem ein Wohlfühlgefühl vermitteln. Das Binzer „Aparthotel Villa Osada“ oder auch das Hotel Ceres gelten hier als beliebte Adressen.

Noch mehr Privatsphäre in einer Ferienwohnung

Mehr als eine Alternative für schwule und lesbische Paare, die an der Ostsee Urlaub machen möchten, sind auch die zahlreichen Ferienwohnungen und Appartements auf Vier- oder Fünf-Sterne-Niveau, die man auf der Insel Rügen findet.

Dort kommt man in den Genuss von noch mehr Privatsphäre als in einem gewöhnlichen Hotel, in dem meistens eine große Anzahl weiterer Urlaubsgäste anzutreffen und man auch an die Essenszeiten des Hauses gebunden ist.

Deshalb überrascht es nicht, dass für alle, die sich für Gay Travel an die Ostsee interessieren, auch die Angebote an Ferienwohnungen im Ostseebad Binz einen Blick wert sind. Dort finden sich schnell sehr interessante Angebote in einer herausragenden Lage, unweit des sandigen Ostseestrandes, der Seebrücke oder der Flaniermeile.

Weiter zu unseren Tipps für Ferienwohnungen in Binz

Foto: Fotolia / Kirill Grekov

No Replies to "Gay Travel: Ostseebad Binz hoch im Kurs"