Urlaub für Touristen aus anderen Bundesländern ab Juni möglich

Urlaub auf Rügen in Binz wird ab Juni möglich. Dies teilte die Landesregierung jetzt mit.  Nach mehr als ein halbes Jahr dürfen Hotels, Ferienwohnungsbetreiber & Co. ihre Häuser auch für Urlauber öffnen, die nicht aus Mecklenburg-Vorpommern kommen. Die Wiedereröffnung der touristischen Infrastruktur soll laut Ministerpräsidentin Manuela Schwesig in drei Schritten erfolgen und ist an eine Teststrategie gekoppelt.

Seit dem 28. Mai dürfen Hotels Reisende, die aus Mecklenburg-Vorpommern stammen, wieder beherbergen. Dazugehören auch Dauercamper, Zweitwohnungs­besitzer sowie Bootsbesitzer mit entsprechendem Liegeplatz in Mecklenburg-Vorpommern. Auch Strandkorbvermieter dürfen wieder öffnen.

Ab dem 4. Juni sind dann auch wieder Gäste, die aus anderen Bundesländern wieder in Mecklenburg-Vorpommern zugelassen, können in Hotels und Ferienwohnungen absteigen. Voraussetzung hierfür ist ein negativer Corona-Testnachweis beziehungsweise, dass man vollgeimpft oder genesen ist. Tagestouristen dürfen ebenfalls mit negativem Testergebnis ab 11. Juni ins Land.

Generell gilt: Wer in Mecklenburg-Vorpommern Urlaub machen will, muss bei der Anreise einen negativen Corona-Test vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden ist. Dieser muss dann alle drei Tage aktualisiert werden.

Übrigens gilt für Hoteliers in diesem Jahr keine Belegungsgrenze. Auch Wellnessbereiche können mit negativem Corona-Test ab 14. Juni genutzt werden. Die Maskenpflicht und Hygieneregeln in Innenräumen gelten dennoch. Für die Außengastronomie ist ab 4. Juni kein aktuelles Testergebnis erforderlich. Wer in den Innenbereich will, muss aber dann doch einen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen.

No Replies to "Urlaub für Touristen aus anderen Bundesländern ab Juni möglich"