Einfach nur traumhaft

Auf Rügen finden Urlauber aktuell traumhafte Bedingungen, um nach den Corona-Strapazen die Seele baumeln zu lassen. Rügen kann aufgrund der Sonnenstunden locker mit Mallorca mithalten. Die Ostsee vor Binz wartet mit 22 Grad auf. Nach der Affenhitze der vergangenen Tage sind Werte um die 21 Grad Lufttemperatur auch mal ganz angenehm. Die Bedingungen sind nahezu ideal, um die Schönheit der Insel auf dem Drahtesel zu erkunden oder jenseits von Strandfreuden sich zu betätigen. Also auf geht es beispielsweise ins Jagdschloss Granitz oder in den Baumwipfelpfad im Naturerbe Zentrum Rügen. Das Dokumentationszentrum Prora ist auch sehr zu empfehlen.

Übrigens lässt es sich aktuell rund um Binz trefflich angeln. Hierfür wird aber ein Fischereischein benötigt. Papiere aus anderen Bundesländern werden anerkannt, wenn diese gültig sind und der Besitzer seinen Wohnsitz nicht in Mecklenburg-Vorpommern hat. Urlauber können aber auch einen Touristenfischereischein erwerben. Dieser gilt für einen zusammenhängenden Zeitraum von 28 Tagen und kann später mehrfach verlängert werden. 24 Euro werden bei Erstausstellung fällig.

Zusätzlich ist eine Angelkarte erforderlich. An Binnengewässern wird diese durch den Eigentümer oder Pächter des Gewässers wie z. B. Fischereiunternehmen ausgestellt. Mittlerweile können auch zahlreiche Online-Portale genutzt werden, um Angelkarten zu erhalten. Für Küstengewässer, zu denen die Bodden, Haffe, der Peenestrom, das Achterwasser und die Ostsee (12-Seenmeilen-Zone) gehören, ist das Land Mecklenburg-Vorpommern fischereiberechtigt. Urlauber können eine Karte beispielsweise in Angelläden, Tourist-Informationen oder Kurverwaltungen des Landes erhalten.

No Replies to "Einfach nur traumhaft"