Anbaden und Bäderarchitektur

Die Kurverwaltung der Gemeinde Ostseebad Binz ruft zum traditionellen Ringelbadeanzug-Anbaden auf! Zum Start der Badesaison am 1. Mai treffen sich Einheimische und Gäste am Strand unterhalb des Kurplatzes (Foto: Kurverwaltung Binz/ Christian Thiele).

Mit gestreiftem Humor und einer extra Portion Respekt vor den Wassertemperaturen findet auch dieses Jahr wieder das Ringelbadeanzug-Anbaden nach historischem Vorbild statt.
Willkommen sind alle großen und kleinen Freunde des Wassersportes als auch knuddelig warm verpackte mit bester Laune ausgerüstete Zuschauer. Ein Gruppenfoto soll um 14.20 Uhr geschossen werden, direkt gefolgt vom Anbaden um 14.30 Uhr.

Badeanzugbestellung bis 20. März

Heiße Getränke und ein Umkleidezelt werden vor Ort zur Verfügung gestellt. Einen Badeanzug in keck blauweiß geringelt oder neckisch rotweiß für 18,20 € brutto kann bis zum 20. März bei Kerstin Götze, Telefon 038393-148 230, k.goetze@ostseebad-binz.de bestellt werden. Hier geht es zum ausführlichen Bestellformular und zum offiziellen Aufruf.

Auftakt zur „Woche der Bäderarchitektur“

Der frohe Badespaß gilt nicht nur als Startschuss zur Badesaison, sondern zudem auch als der offizielle Auftakt zur „Woche der Bäderarchitektur“. Vom 1. bis 8. Mai. zeigt sich Binz von seiner architektonischen Seite in Form von Ausstellungen, Spaziergängen und Führungen.

Woche der Bäderarchitektur: Ortsführung auf den Spuren der Bäderarchitektur in Binz (Foto: Kurverwaltung Binz, Konrad Nickel)

Woche der Bäderarchitektur: Ortsführung auf den Spuren der Bäderarchitektur in Binz (Foto: Kurverwaltung Binz, Konrad Nickel)

 

Woche der Bäderarchitektur: Ortsführung auf den Spuren der Bäderarchitektur in Binz (Foto: Kurverwaltung Binz/ Christian Thiele)

Woche der Bäderarchitektur: Ortsführung auf den Spuren der Bäderarchitektur in Binz (Foto: Kurverwaltung Binz/ Christian Thiele)

 

Woche der Bäderarchitektur: Binzer Zaunkönige - Kleinkunst in den Vorgärten (Foto: Kurverwaltung Binz/ Konrad Nickel)

Woche der Bäderarchitektur: Binzer Zaunkönige – Kleinkunst in den Vorgärten (Foto: Kurverwaltung Binz/ Konrad Nickel)

No Replies to "Anbaden und Bäderarchitektur"