Binz soll längste WLAN-Meile bekommen

Mit WLAN kostenlos im Internet surfen und zwar auch am Strand und der Promenade, das ist die digitale Vision im Ostseebad Binz.

“ Ein zusammenhängendes Netz dieser Streckenlänge ist eine Novität“ - Kai Gardeja

Wie die Ostsee-Zeitung berichtet, ist eine WLAN-Meile von Binz bis nach Prora geplant, die kostenfrei zur Verfügung steht. „Vereinzelt gibt es drahtlose Zugangspunkte in Mecklenburg-Vorpommern – auch in Bäderorten. Ein zusammenhängendes Netz dieser Streckenlänge Binz-Prora ist eine Novität“, sagte Kai Gardeja, der Kurdirektor von Binz und Chef der Tourismuszentrale Rügen, dem Blatt. Geschaffen werden könnte die längste WLAN-Strecke im Bundesland.

Drahtlose Internetverbindungen sollen dann im Ostseebad unter anderem an der Promenade und am Strand zur Verfügung stehen. Sonnenbaden und parallel kostenfrei sowie unabhängig von den Datenlimits der Mobilfunkanbieter im Internet surfen zu können, das wäre damit keine Illusion mehr.

Bereits bestehende WLAN Hotspots in Binz

Die Umsetzung der Digitalisierungsstrategie ist ein attraktiver Schritt, um die Attraktivität des Urlaubsortes weiter zu steigern und den gerade im Bereich der Internetverfügbarkeit gestiegenen Ansprüchen der Gäste gerecht zu werden.

Bereits jetzt findet man im Ostseebad Binz verschiedene WLAN Hotspots, die kostenfrei zur Verfügung stehen. Darauf zurückgreifen kann man im Haus des Gastes, im Kleinbahnhof, am Haltepunkt der Reisebusse, am Kurplatz und am Seebrückenvorplatz.

(Foto: Fotolia)

No Replies to "Binz soll längste WLAN-Meile bekommen"