Die Rügenbrücke – Attraktion auf dem Weg nach Binz

Wer sich mit dem Auto auf den Weg ins Ostseebad Binz macht, trifft bei der Überfahrt auf die Insel Rügen mit der Rügenbrücke gleich auf die erste Attraktion der Insel.

4,1 Kilometer lang verbindet diese beeindruckende Hochbrücke, die sich aus sieben Teilabschnitten zusammensetzt, Stralsund mit Altefähr auf Rügen. Der auffällige Pylon mit zwei Säulen und drei Querstreben wird gerne mit einer Stimmgabel verglichen.

Die Rügenbrücke ist für die sogenannte Strelasundquerung ausschließlich Kraftfahrzeugen vorbehalten und hat drei Spuren. Die mittlere Spur kann je nach Verkehrslage in die eine oder in die andere Richtung freigegeben werden. Über Kameras, Verkehrszeichenbrücken mit flexiblen Textanzeigen und Leuchtpunktmarkierungen in der Fahrbahn lässt sich der Verkehr beobachten und steuern.

Rügenbrücke zum Bestaunen

„Staunen, nicht stauen“, war bereits 2007 bei der Eröffnung das Motto des Ministerpräsidenten Harald Ringstorff. Wer zum ersten Mal die Brücke befährt, wird tatsächlich beeindruckt sein.

Aus gutem Grund: Es handelt sich um ein architektonisches Meisterwerk, das zunächst vom Damm auf der Festlandseite über Vorlandbrücken noch auf dem Festland zu einer seilverspannten Hochbrücke führt. Nach zwei weiteren Vorlandbrücken geht es über die Strelasundbrücke auf den Damm der Insel Rügen.

Rügenbrücke ist zum Wahrzeichen geworden

Die Rügenbrücke ist bis zu 127,75 Meter hoch. Die Bauarbeiten haben etwas mehr als drei Jahre gedauert und rund 125 Millionen Euro gekostet. 180.000 Tonnen an Beton und 22.000 Tonnen an Stahl waren notwendig, um das Projekt auf stabile Beine zu stellen. Mit 42 Metern Durchfahrtshöhe ist auch das internationale Schifffahrtsmaß gewährleistet.

Zur Saison sind rund 30.000 Fahrzeuge pro Tag darauf unterwegs. Die neue Brücke hat damit den Rügendamm mehr als entlastet und die Anreise, auch ins Ostseebad Binz, deutlich angenehmer gemacht. Bei Sturm kann die Rügenbrücke, für die keine Maut fällig wird, gesperrt werden.

Die größte Schrägseilbrücke in ganz Deutschland gilt inzwischen als Wahrzeichen für Stralsund.

Weiter zur Anreise ins Ostseebad Binz

No Replies to "Die Rügenbrücke - Attraktion auf dem Weg nach Binz"